Philosophische Praxis Denken anstoßen – Anstößiges Denken
„Es ist nicht gesagt,
dass es besser wird,
wenn es anders wird;
wenn es aber besser werden soll,
muss es anders werden.“
(Georg Christoph Lichtenberg)

Der Philosophische Salon

… steht in der Tradition des humanistischen Denkens im 18. und 19. Jahrhundert.
Derartiges auch in Rostock neu zu beleben macht Sinn, weil heutige Entwicklungen Altgewohntes aufbrechen
und neue Erklärungen verlangen.
In freimütigen, anspruchsvollen Dialogen zu Themen unserer Zeit entstehen „Brücken“ für andersartiges Denken und Handeln. Bisher verschlossene „Türen“ öffnen sich.
Es ist ein Zusammenfinden von Freunden des Schöngeistes mit Interesse am Austausch von vielschichtigen Themen – anspruchsvoll und vertiefend – die Mensch über Gesellschaft, Politik und Wissenschaft bewegen.
Es sind Themen von Dialektik bestimmt und im Dialog von ihr getragen.
In der Regel sind Gäste als Experten und Gesprächspartner eingeladen.

Der Philosophische Salon

findet drei- bis viermal über das Kalenderjahr von September bis April
in Kooperation mit der Universität oder anderen Einrichtungen der Hansestadt Rostock statt.


Veranstaltungen und Termine





11-Salon

Administration: